Am 11. Februar 2018 war es endlich so weit: Die Coca-Cola FIFA World Cup™ Trophy Tour machte erstmals in Wien Station und präsentierte den wohl begehrtesten Pokal der Fußballwelt: den FIFA-WM-Pokal.

Alle vier Jahre ist der Pokal des Coca-Cola FIFA World Cups Mittelpunkt der vierwöchigen Fußballweltmeisterschaft und Objekt der Begierde aller teilnehmenden Fußballmannschaften. Er wiegt circa 6,2 Kilogramm, ist rund 37 Zentimeter hoch und besteht zum Großteil aus 18-karätigem Gold. 2018 gab es zum ersten Mal einen Stopp in Österreich.

Coca-Cola FIFA World Cup™ Trophy Tour

Seit 2016 tourt der FIFA-WM-Pokal im Vorfeld der FIFA-Weltmeisterschaften um die ganze Welt. Begleitet wird der begehrte Pokal von Fußballlegenden, wie dem französischen Fußballer Christian Karembeu, der 1998 bei seiner Heim-WM die Trophäe eroberte. Auch ein österreichisches Team, angeführt von Herbert Prohaska, begleitete Karembeu und den Pokal vom vorigen Stopp in Malta nach Wien.

Zu Besuch in Wien

Am 11. Februar war es dann so weit: Der FIFA-WM-Pokal samt Begleitung traf am VIP-Terminal des Flughafens Schwechat ein, wo er feierlich empfangen wurde. Anschließend ging es zur Präsentation ins Wiener Rathaus. Über 5.000 Fans kamen, um den begehrten Pokal einmal aus der Nähe zu betrachten. Auch der österreichische Fußballstar David Alaba ließ sich den Besuch des WM-Pokals nicht entgehen: „Wenn man so nah danebensteht, kitzelt es schon ordentlich in den Fingern. Die Trophy mal bei einer WM zu holen wäre natürlich ein Traum, aber man muss realistisch blieben. Meine Vision und das Ziel unserer Mannschaft ist, beim WM-Turnier dabei zu sein.“ Anfassen dürfen den WM-Pokal allerdings nur Spieler siegreicher WM-Mannschaften und Staatsoberhäupter, allen anderen bleibt nur ein Blick auf die begehrte Trophäe.

FIFA World Cup-Geschichte im Wiener Rathaus

Im Wiener Rathaus konnten sich Besucher auf eine Tour durch die Geschichte der FIFA-Fußballweltmeisterschaft freuen. Auch die ereignisreiche Geschichte des heimischen Fußballs, von der Gründung des ÖFBs, der ersten WM-Teilnahme 1934 über Highlights wie das Wunderteam, der dritte Rang bei der WM 1954 bis zur Qualifikation zur EM 2016 wurden präsentiert.

Die FIFA World Cup™ Trophy Tour besucht insgesamt 91 Städte in 51 Ländern auf sechs Kontinenten. Nach dem Besuch in Wien ging es am nächsten Tag weiter nach Minsk, in Weißrussland. Bis zum Start der WM 2018 in Russland sind noch über 45 Stopps geplant, bis die Tour schließlich am 1. Mai im russischen Wladiwostok endet.

Foto: Coca-Cola/Andi Bruckner

Das könnte Sie auch interessieren

VDVO-Studie: Arbeitszeit- und Arbeitsbedingungen in der Event-Branche Wie steht es um die Wettbewerbsfähigkeit der Branche und um gutes Fach- und Führungspersonal? Eine Diskussion um die Arbeitszeit, die Arbeitsbedingungen, aber auch über die Sicherheit in der Meeting-...
mbt Meetingplace 2019: Fokus liegt in München Neue Location und alles kompakt an einem Ort - der mbt Meetingplace entwickelt sich weiter. Das MVG Museum in München ist am 13. November "the place to be" für die MICE-Branche. Der Standort Münch...
40 Jahre Ars Electronica Seit vier Jahrzehnten lotet die international renommierte Linzer Ars Electronica das Spannungsfeld zwischen Technologie und Gesellschaft aus. Von inhaltlichen Erschöpfungszuständen kann keine Rede se...
Wien Holding baut neue „Mega-Arena“ in Neu Marx Lange und viel wurde spekuliert, jetzt ist es also fix: Die Entscheidung für den Standort der neuen Wien Holding „Mega-Arena“ ist gefallen. In Neu Marx wird ein zukunftsweisender Entertainment- und S...
Share This