Von 31. August bis 4. September wird Tulln wieder zum Garten der Nation. Über 200.000 Blumen von den besten Floristen des Landes warten auf Besucher aus ganz Europa. Höhepunkt der Messe könnten die Sonderschauen werden.

Willkommen im Rosensalon! Die Sonderschau vom Gärtner Starkl ist ein perfektes Beispiel dafür, was die Gartenbaumesse Tulln ausmacht. Die besten Floristen des Landes bringen ihre Meisterwerke, um für reichlich Furore zu sorgen. Denn wenn sich bei einer Messe die Crème de la Crème einer Zunft einfindet, gilt es, die kreativen Muskeln spielen zu lassen, um zu überzeugen.

Die weiteren Themen der Sonderschauen sind „4 Jahreszeiten“, „Karneval in Venedig“ und „Musikfestival“. Auch Hochzeiten werden wie immer ein großes Thema sein und ohne den traditionellen Blumencorso geht es natürlich auch nicht. Seit 1953 gibt es diese Institution in Tulln. Zum 300. Geburtstag von Maria Theresia gibt es ebenfalls eine Sonderschau.

Glückliche Gärtner in Tulln

Die Halle 3 wird Schauplatz der Pool-Ausstellungen sein. Bei der sommerlichen Messe sind Pools, Naturpools und Schwimmbecken aller Art Dauerbrenner. Was es sonst noch für Gärtner im Angebot gibt? Ein paar Kleinigkeiten schon: Beschattung, Insektenschutz, Korb- und Keramikwaren, Blumenzwiebeln, Hängematten, und -duschen, Gartenzubehör, hochwertige Teakmöbel, Poolüberdachungen, Holzterrassen, Gartenwerkzeuge, Baumschulen, Blumentöpfe, Seidenblumen, Zimmerbrunnen, Wasseraufbereitung, Bewässerungssysteme, Dünger- und Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfung, Gartenfiguren, Edelstahlbrunnen, schmiedeeiserne Tore, Gartengeräte für den Hobby- und Gartenprofis, Floristenbedarf, Blumen, Pflanzen und Orchideen, Stauden, Wasserschutz und Wintergärten.

Da sollten wirklich keine Fragen offen bleiben.

Foto: Messe Tulln

Das könnte Sie auch interessieren

Genuss Burgenland: Feinschmecker in Oberwart Die mittlerweile 9. Genuss Burgenland verlief so, wie man sich das wünscht: 6.144 Besucher, volle Hallen und zufriedene Aussteller. Wir werfen mit einer Bildergalerie einen kleinen Rückblick auf das r...
„Der Staub hat bei uns keine Zeit sich festzusetzen“ Stephan Kurzawski ist nicht nur Senior Vice President der Messe Frankfurt. Als Leiter des Gschäftsbereichs Konsumgütermessen verantwortet er auch so starke Messemarken wie die Ambiente, die Prolight +...
Die letzten Show-Giganten im TV? Christoph Berndl, ChefredakteurMesse & Event TV-Macher durchleben derzeit herausfordernde Zeiten. Im Fernsehgeschäft dominiert der Umbruch. Streamingdienste und Onlineplattformen für bewegten ...
Musikmesse und Prolight + Sound: 2015 auf Kurs, ab 2016 mit komplett neuem ... Was gehört zum Frankfurter Messedoppel Musikmesse und Prolight + Sound (15. bis 18. April 2015) genauso, wie neueste Eventtechnik und der musikalisch gute Ton? Richtig: das traumhafte Wetter. Verlässl...
Share This