Nach zwei international und national gefeierten Ausgaben eröffnet die SPARK Art Fair von 23. bis 26. März das europäische Kunstjahr 2023. Mit einem hochkarätig besetzten KuratorInnen- und Advisory-Board hat die SPARK heuer erstmals eine gemeinsam verantwortliche künstlerische Leitung.

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe der SPARK Art Fair Vienna laufen auf Hochtouren. Von 23. bis 26. Marz 2023 steht die Wiener MARX HALLE wieder im Zentrum der internationalen Kunstwelt — mit der bewährten, einzigartigen Ausstellungsarchitektur für Solopräsentationen, viel nationaler sowie internationaler Beteiligung  und  einem hochkaratigen  TeilnehmerInnenfeld  aus  etablierten  und  aufstrebenden  KünstlerInnen und Galerien. Anders als bisher hat die SPARK Art Fair Vienna heuer mit dem KuratorInnen- und Advisory- Board bestehend aus Sabine Breitwieser, Christoph Doswald, Jan Gustav Fiedler und Walter Seidl eine kunstlerische Leitung.

„Wir gehen mit diesem Board bewusst einen neuen Weg. Mit der neuen künstlerischen Gesamtleitung wollen wir die Qualität und die Vielfalt der Messe weiter steigern und somit unsere Reichweite und den Stellenwert Wiens als internationalen Kulturhotspot ausbauen“, sagt SPARK- Gründer und MARX HALLEN-Geschäftsführer Herwig Ursin.

Dabei setzt die SPARK Art Fair weiterhin auf unterschiedliche Kunstkategorien. Inn Rahmen der Messe für zeitgenössische Kunst sind unter anderem Arbeiten aus dem Bereich Fotografie sowie zum Thema „Diversity“ zu sehen. Auch „SPARK Expanded“ soll in der dritten Auflage der Kunstmesse weiter ausgebaut werden und eine räumliche Erweiterung der Ausstellungsarchitektur durch gro3formatige Skulpturen und Installationen schaffen.

Foto: Simon Veres

Share This