Erik Kastner, Geschäftsführer und Gründer der OPUS Marketing GmbH, ist seit Anfang Oktober der neue Sprecher von eventnet, der Plattform der Veranstaltungswirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich. Professionalität und Ausbildungsangebote werden in seinem Fokus stehen.

Heimische Eventmacher punkten nicht nur mit ihren Veranstaltungen, sie sind auch für 100.000 Arbeitsplätze und einen gehörigen Werbewert für den heimischen Tourismus verantwortlich, Beispiele dafür wären der Vienna City Marathon und die Salzburger Festspiele. Gerade der Eventnachwuchs steht vor Herausforderungen. Angesichts der technischen Weiterentwicklung und des stetig steigenden Sicherheitsbedürfnisses braucht die Branche gestandene Profis.

Professionalisierung der Branche

Das nahm eventnet ­Österreich, Eventportal der Wirtschaftskammer Österreich, zum Anlass, die Ausbildungsangebote 2009 neu zu evaluieren. Diese Bemühungen werden sich ab sofort unter ­einem neuen Sprecher fortsetzen. Der gebürtige Grazer Erik Kastner ist selbst erfolgreicher Geschäftsmann und bekannt als Geschäftsführer von OPUS Marketing. Seine Anliegen, ­neben der Stärkung des Berufsbilds Eventmanager, sind die Vereinheitlichung des Veranstaltungsgesetzes und die Professionalisierung der Branche.

„Perfekt organisierte Events sind eine Visitenkarte für unser Land und die gesamte Branche. Eine professionelle und umfassende Aus­bildung zum Eventmanager & ­-Veranstalter schafft optimale Berufschancen. Sie bildet die Basis, um die Vielfältigkeit des Berufes professionell ausüben zu können. Niemand kann mittels eines Wochenendkurses zum Eventprofi mutieren“, ist Kastner überzeugt. eventnet Österreich vertritt über 5.000 Mitgliedsbetriebe in allen neun Bundesländern und ist Teil des Fachverbands Freizeit- und Sportbetriebe.

Foto: WKÖ/Leithner

Das könnte Sie auch interessieren

Messe Wels: Neue Halle 21 eröffnet Nach nur 177 Tagen Bauzeit und einem Investitionsvolumen von 21,5 Millionen Euro wurde jetzt die Messehalle 21 (10.000 Quadratmeter Fläche, durchgehend 10 Meter Höhe) in Wels eröffnet. Mit der neuen ...
BrautSache Wien 2017: Männer verboten Man sagt, bei der Hochzeit gehe es nur um die Braut. Die Veranstalterinnen der BrautSache Wien 2017 stimmen dem zu. Sie realisieren das Thema am 24. Februar 2017 als Ladies-Only-Event. Wer braucht ...
Neues zum Event der Zukunft Christoph Berndl, ChefredakteurMesse & Event Vor vier Jahren hat das WKÖ eventnet, gemeinsan mit dem Zukunftsinstitut, die Branchenstudie „Event der Zukunft“ präsentiert. Damals ging es vor al...
Smeller 2.0: Die neue Dimension der Multimedia Mit dem ambitionierten Duft-Instrument Smeller 2.0 gelingt es, Filmen und künstlerischen Darbietungen eine olfaktorische Note hinzuzufügen. Fällt die Rede auf das Thema „Multimedia“, so sind damit ...
Share This