6.000 Mobilitätsexperten kamen von 6. bis 8. März zur IT-TRANS, dem Welttreffen des intelligenten Personenverkehrs, in die Messe Karlsruhe. Im Vergleich zur letzten Ausgabe 2016 war die Messe sowohl größer als auch internationaler.

2016 waren es noch 5.000 Besucher, somit erzielte die IT-TRANS eine Steigerung von 20 Prozent. Auch die Zahl der Aussteller in der Messe Karlsruhe stieg an. Waren es 2016 noch 210, gab es diesmal 260 ausstellende Unternehmen. Die IT-TRANS ist der globale Branchentreffpunkt für den intelligenten Personenverkehr und war heuer Anlaufstelle für Vordenker aus 60 Nationen.

Live-Pilotprojekt auf der IT-TRANS

Die Bedeutung der urbanen Mobilität steigt unaufhaltsam. 2017 stiegen die Fahrgastzahlen in vielen Städten erneut, darunter etwa Karlsruhe oder Wien. Die moovel Group aus Stuttgart und der Karlsruher Verkehrsverbund nutzten die IT-TRANS für ein urbanes Pilotprojekt. Dabei handelt es sich um ein On-Demand Ridesharing-Angebot. Messebesucher und Karlsruher Bürger konnten via App eine Fahrt bestellen und wurden dann mit einem Mercedes V-Klasse Van gebündelt abgeholt und an das Ziel gebracht. Die App KVV.mobil kam ganz ohne statischen Fahrplan aus und reduziertendank Bündelung im Shuttlefahrzeug den Verkehr. Die optimale Route durch Karlsruhe berechnete ein Algorithmus.

Mobilität wird autonom

Thematisch waren vor allem auch autonome Mobilitätslösungen in aller Munde. Zwei der Stars der IT-TRANS waren das Unternehmen Volocopter und der „Trapizio“. Volocopter plant, mit seinem fliegenden Lufttaxi die Metropolen der Welt zu erobern und den Nahverkehr dreidimensional zu machen. Der „Trapizio“ ist ein selbstfahrender Bus der Firma AMoTech. Wie gut das funktioniert, führte man den Besuchern vor dem Eingang der Messe auf einem Hindernisparcours vor.

2020: Erstmals zwei Messehallen

Begleitet wurde die Messe von einem Kongress mit internationalen Experten. Interessierte aus 47 Ländern informierten sich dort über Cyber Security, neue Ticketing-Modelle und die Mobilität als Service.

Die nächste IT-TRANS findet vom 3. bis zum 5. März 2020 in der Messe Karlsruhe statt, dann erstmals in zwei Messehallen.

Foto: KMK/Behrendt & Rausch

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeiter als Messeerfolgsfaktor: Employer Branding & Co Messe & Event hat bei Österreichs Messeveranstaltern nachgefragt, wie sie ihre wertvollste Ressource finden, entwickeln und pflegen. Und auf welche Messen sich ihre Teams im nächsten Jahr besonder...
RENEXPO INTERHYDRO 2018: Was leistet Wasserkraft? Die RENEXPO INTERHYDRO hat in diesem Jahr ihren Status als Treffpunkt Nr. 1 der Wasserkraft in Europa erneut bestätigt. Mit 125 Ausstellern, 467 Kongressteilnehmern und 2.500 internationalen Besuchern...
Reed Exhibitions Österreich bündelt digitale Kraft Als Marktführer im Messegeschäft in Österreich nimmt Reed Exhibitions auch die Vorreiterrolle beim Thema Digitalisierung ein. Folglich hat CEO Benedikt Binder-Krieglstein IT-Director und Mitglied der ...
CEBIT Hannover wird abgesagt Angesichts rückläufiger Flächenbuchungen für die CEBIT 2019 bereinigt die Deutsche Messe ihr Veranstaltungsportfolio. Die industrienahen Digitalthemen der CEBIT werden in der HANNOVER MESSE weitergefü...
Share This