Die Best Event Awards haben einzigartige und kreative Projekte aus der Eventbranche prämiert. Der „Bea World Grand Prix“ ging an einen Event aus den Niederlanden.

Das Rijksmuseum in Amsterdam stand vor einem Luxusproblem. Wie soll man den zehnmillionsten Besucher des Museums gebührend feiern? Die Antwort hatte die niederländische Agentur Xsaga. Man ließ die glückliche Person eine ganze und sehr unkonventionelle Nacht im Museum verbringen. Stefan Kasper, der glückliche Gewinner, verbrachte die Nacht unter Gemälden von Rembrandt und Co und wurde dabei noch mit einem luxuriösen „Zimmerservice“ verwöhnt.

Die Jury , in der sich auch Messe & Event-Chefredakteur Christoph Berndl befand, war von der Idee begeistert und verlieh Xsaga den „Bea World Grand Prix“ im Rahmen einer feierlichen Gala beim BEA World Festival Porto.

Iconic & People’s Choice Award

Ebenfalls freuen durften sich Filmmaster Event & SRCOM aus Italien und Brasilien. Sie bekamen für die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in Rio 2016 den „Iconic Event Award“ verliehen.

Der „People’s Choice Award“, über den via mobiler App abgestimmt werden konnte, Elements Entertainment GmbH aus Deutschland für den Handballevent Velux EHF Final4 2017.

Die Best Event Awards wurden von der ADC Group in Kollaboration mit APECATE organisiert. Insgesamt gab es 296 Einreichungen, ein neuer Rekord. „Wir leben in einer großartigen Zeit für die Eventbranche die eine Fülle an Chancen hat. Die Agenturen müssen die steigenden Erwartungen ihrer Kunden befriedigen und können dadurch eine wirklich wichtige Rolle in den Marketing- und Kommunikationsstrategien von Unternehmen spielen“, sagt Salvatore Sagone, CEO der ADC Group.

Die Best Event Awards haben auch nächstes Jahr Großes vor. „Unser Ziel ist, zu wachsen und die Kultur von Events und Live-Kommunikation weiter weltweit zu fördern und zu promoten“, so Sagone.

Foto: BEA World Festival

Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Eventbranche als wichtiger Wirtschaftsfaktor Es ist die Branche, die uns und unseren Gästen im Land jene Momente beschert, die nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Ihre Eventkonzepte werden daher nur allzu gern medial vor den Vorhang geholt. Die Ma...
Song Contest: Hamburg zu Besuch in Wien Nicht nur Fans aus aller Welt, auch Convention Bureaus kommen zum Song Contest. Hamburg nutzt den Event des Jahres dazu, Werbung in eigener Sache zu machen. Dabei setzt man auf ein interaktives Lockan...
Lassen Sie sich von Event-Legenden beflügeln – und werden Sie selbst zu ein... Es sind vor allem die inspirierenden Geschichten, die wirklich erfolgreiches Livemarketing in der Praxis auszeichnen. Doch wo holen sich all jene ihre Inspiration, die tagtäglich antreten, um für ihr...
Wiener Agentur-Trio gemeinsam im Einsatz für den Eurovision Song Contest 20... Building Bridges – Brücken bauen: Der Eurovision Song Contest 2015 (ESC) verbindet. Nicht nur die Teilnehmer aus ganz Europa rücken in Wien näher zusammen. Auch Mitbewerber können zu Partnern werden. ...
Share This