Jetzt ist es fix: 133 von 296 Einsendungen haben es nach Porto geschafft. Dort werden am 17. November während des Bea World Festivals die Sieger der 12. Best Event Awards gekürt. Erstmals finden sich auch Einreichungen aus China und Katar unter den Einreichungen aus 19 Ländern, die in die engere Wahl gekommen sind. 

Insgesamt sind 296 Einsendungen (+ 7 % gegenüber dem Vorjahr) aus 27 Ländern in diesem Jahr eingereicht worden. Davon kämpfen jene 133, die auf die Shortlist gewählt wurden, um die begehrten Trophäen in Elefantenform. Die Verleihung der Awards ist der glanzvolle Höhepunkt des Bea World Festivals von 15. bis 18. November – hier trifft Kreativität auf Business.

Die Shortlist wurde mittels eines Online-Wahlgangs ermittelt. In der Jury saßen Vertreter von Topfirmen mit internationaler Verantwortung sowie Mitglieder von nationalen Veranstaltungsverbänden aus verschiedenen Ländern der Welt.

Bewertet wird in insgesamt 14 Event-Kategorien, fünf Feature-Kategorien sowie in zwei Makro-Kategorien.

Angeführt wird die Rangliste der Einreichungen heuer von Italien. Von den 73 Einreichungen finden sich 24 auf der Shortlist. Gleich dahinter sind Deutschland (51/20), Frankreich (22/17), Russland (21/12), Spanien (16/5) und Tschechien (16/6).

Österreich ist heuer mit zwei Einreichern in drei Kategorien vertreten. Ins Rennen geht das „Pioneers17“, umgesetzt von „Media Appart PHQ GmbH“ für „JFDI GmbH“ in den Kategorien „Congress/Conference“ sowie „Use of Technology“. In der Kategorie „Convention“ sorgt  die „FIA General Assembly with Prize Giving Gala“, umgesetzt von „eventplan“ und „pi-five“ für die „FIA – Federation Internationale de l’Automobile“ für rot-weiß-rote Akzente.

Unter außereuropäischen Ländern sticht China mit drei Shortlist-Nominierungen, bei fünf Einreichungen, hervor.  Aus Katar schaffte eine der fünf Einreichungen den Sprung in die Bestenliste. Die Einreicher aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (4), Kanada (2) und den USA (1) gingen diesmal leer aus.

Alle Agenturen auf der Shortlist haben die Möglichkeit, ihre Konzepte in Porto live vor Publikum zu präsentieren und so die Chance auf einen Award weiter zu erhöhen. Ich bin für Messe & Event regelmäßiges Mitglied der Pressejury, drücke allen Einreichern schon jetzt die Daumen und freue mich auf viele spannende, kreatvie Konzepte.

Herzlichst, Christoph Berndl

Foto: © Bea World Festival

Das könnte Sie auch interessieren

ACV und EU-Ratsvorsitz laden zum Tag der offenen Tür ein Sich einen Nachmittag wie eine Ministerin oder ein Minister fühlen: Am 19. Dezember können sich alle Interessierten beim "Tag der offenen Tür" ein eigenes Bild vom EU-Ratsvorsitz machen. In der zwe...
20 Jahre M*Eventcatering 2018 feiert M*Eventcatering sein 20-jähriges Bestehen. 1998 von Carl-Wolfgang Stubenberg und Waldemar Benedict gegründet, hat sich das Unternehmen rasch etabliert und zählt heute zu den Top-Caterern f...
Sicherheit bei Events im Fokus Erik Kastner, MBA, Branchensprecher eventnet Österreich der WKO im Gespräch über die Eventbranche, das Thema Sicherheit und eine neue Plattform Event-Aktiv 2019.Herr Kastner, bei der Planung eines Eve...
BEA WORLD FESTIVAL 2018: Wir gratulieren allen Gewinnern Es waren intensive Juryrunden im portugiesischen Coimbra. Am Ende stand ein würdiger Hauptgewinner fest: Der indische Bildungs-/Trainings-Event "Google Home Training", umgesetzt von Laqshya Live Exper...
Share This