Der älteste Messestandort Österreichs feiert sein 150-Jahre-Jubiläum: Im Jahr 1867 fand erstmals eine landwirtschaftliche Ausstellung in Ried im Innkreis – Vorläufer der RIEDER MESSE – statt. Im Jubiläumsjahr werden die landwirtschaftlichen Fachthemen abermals ausgeweitet, mit neuen Konzepten wird die RIEDER MESSE zur Leitmesse Österreichs in der -Tierzucht.

„Wir werden 2017 die wichtigste und größte landwirtschaftliche Ausstellung bieten und das landwirtschaftliche Schaufenster Österreichs sein“, freut sich Messedirektor Helmut Slezak auf die Messe, die von 6. bis 10. September stattfinden wird. Durch die Neustrukturierung der bisher jährlichen Landtechnikmessen in Wels und Tulln gewinnt die RIEDER MESSE, die im Herzen der Vieh haltenden ­Betriebe Österreichs und des angrenzenden Bayern liegt, wesentlich an Bedeutung.

Innovationen rund ums Tier

Da bereits in den letzten Jahrzehnten die bedeutendsten Tierschauen im Innviertel stattgefunden haben, dreht sich bei dem neuen Messekonzept der RIEDER MESSE 2017 alles verstärkt um die Tierzucht.

150 – Die Ausstellung

Zum 150-jährigen Bestehen der Messe Ried wurde eine Ausstellung ins Leben gerufen: In der Messehalle 13 wird auf rund 1.000 m² die umfangreichste Ausstellung in Österreich zum Thema Messegeschichte gezeigt. „Es freut mich ungemein, dass wir diese Jubiläumsausstellung, die zum Entdecken, Staunen und Mitmachen einlädt, für die Bevölkerung gratis zugänglich machen und damit Danke für die jahrelange Treue sagen können“, so Slezak. Die Ausstellung gliedert sich mit zahlreichen Fotos sowie historischen Schautafeln in verschiedene Bereiche, die sowohl die ­abwechslungsreiche Entwicklung der Messegesellschaft und der Infrastruktur als auch die einzelnen Messethemen beleuchten. Zudem gibt es eine Übersicht vieler wichtiger Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Sport, die im Laufe der Jahre hier zu Gast waren. In zwei Kinos werden historische Bilder aus den letzten 150 Jahren sowie interessante, lustige und emotionale Impressionen zum Leben ­erweckt. Bis 26. Juli 2017 ist die Ausstellung bei freiem Eintritt jeweils dienstags von 9 bis 16 Uhr sowie für Gruppen ab 15 Personen gegen Voranmeldung geöffnet.

Foto: MESSE RIED GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Austrian Boatshow: „Leinen los!“ in Tulln Die größte und vielfältigste Boots- und Wassersportfachmesse in Zentral- und Osteuropa lockt noch bis 4. März nach Tulln. Das Themenspektrum ist mannigfaltig. Vom Stand-up Board bis zur Luxusyacht ist...
Wien: Zweitbestes Kongressergebnis aller Zeiten Laut der weltweiten Statistik der International Congress and Convention Association (ICCA) aus dem Jahr 2013 belegt Wien nach 8 Jahren auf Platz eins nicht mehr die Pole-Position. Hinter Paris und Mad...
Light + Building: Smarten Gebäuden gehört die Zukunft „Vernetzt – Sicher – Komfortabel“: Mit diesem neuen Motto geht die Light + Building in Frankfurt kommendes Jahr an den Start. Aber nicht nur das Leitthema wurde geändert. Auch neue Themenschwerpunkte,...
On Tour: ZOË vertritt Österreich beim Eurovision Song Contest 2016 in Stock... Jetzt ist es fix: Zoë Straub, die Tochter von Papermoon-Gründer Christof Straub und Model und Sängerin Roumina Wilfling, wird für Österreich beim 61. Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm an den S...
Share This